Wirtschaftsprüfung

Die Prüfung Ihres Jahresabschlusses durch einen unabhängigen Wirtschaftsprüfer gibt Ihnen Sicherheit


Das Gesetz sieht keine Pflicht zur Prüfung des Jahresabschlusses von gemeinnützigen Stiftungen vor. Gute Gründe für eine freiwillige Prüfung gibt es trotzdem. Deshalb haben größere Stiftungen die freiwillige Jahresabschlussprüfung häufig in ihrer Satzung vorgesehen.

Gute Gründe für eine freiwillige Prüfung des Jahresabschlusses:

  • Durch eine freiwillige Prüfung ersparen Sie sich möglicherweise – je nach Landesstiftungsgesetz – eine Prüfung durch die Stiftungsaufsichtsbehörde.
  • Wurde im Rahmen der Abschlussprüfung die satzungsmäßige Verwendung der Stiftungsmittel bestätigt, wird dies in der Regel auch vom Finanzamt positiv aufgenommen. Ein positives Testat kann dazu beitragen, dass auf eine steuerliche Betriebsprüfung ganz verzichtet wird.
  • Für den Vorstand bietet die Prüfung zusätzliche Sicherheit in Bezug auf die ordnungsmäßige Rechnungslegung und die satzungsmäßige Verwendung der Mittel der Stiftung. Der Vorstand kann somit sein persönliches Haftungsrisiko verringern.

Jahrelange Erfahrung in der Wirtschaftsprüfung und Spezialisierung auf Stiftungen

Unsere Kanzlei hat mit Erfolg am System der Qualitätskontrolle nach § 57a WPO teilgenommen und ist damit zur Durchführung von gesetzlichen Jahresabschlüssen von der Wirtschaftsprüferkammer autorisiert worden. Als Mitglied des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V., prüfen wir ausschließlich nach deren Grundsätzen.

Für Stiftungen ist insbesondere der Standard IDW PS 740 maßgeblich. Die entsprechenden Vorgaben wenden wir bei unserer fachlichen Arbeit an und gewährleisten somit eine hohe Qualität unserer Jahresabschlussprüfungen.

Unsere Leistungen für Sie:

 
  • Prüfung des Jahresabschlusses der Stiftung nach den Grundsätzen des IDW PS 740 des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V.
  • Prüfung des Erhalts des Stiftungsvermögens
  • Prüfung der satzungsmäßigen Mittelverwendung durch die Stiftung
  • Prüfung der Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung
  • Erweiterung des Prüfungsumfangs nach individuellen Anforderungen (z.B. Prüfung der Einhaltung von Bestimmungen der Satzung)

Ihr Nutzen:

  • Langjährige Erfahrung in der Prüfung von Stiftungen als auch von Kapitalgesellschaften bzw. Konzernen
  • Risikoorientierte Prüfung nach der modernsten Methodik unter Anwendung der Standards des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V.
  • Hohes Maß an Sicherheit des Vorstandes in Bezug auf seine eigene Rechenschaftspflicht.